Stärkung der Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit (SAMO.FA)

Die Zahl der nach Deutschland Geflüchteten ist seit Sommer 2015 sehr stark angestiegen. Städte und Kreise sind herausgefordert. In den nächsten Jahren wird die Nachfrage nach Unterbringung, Schutz und Zugang zu Bildung steigen. Von gleicher Bedeutung sind Lebensbasis, die Teilhabe am lokalen Leben, wie auch die Integration in den Arbeitsmarkt. Diese Aufgaben lassen sich ohne Engagement von Menschen mit Migrationsgeschichte und ohne die Migrantenorganisationen nur schwerlich bewältigen. 

Ziele

Partner

Migrantenorganisationen sind als „Brücken“ in die neue Lebenswirklichkeit wertvoll, so z.B. bei:

Aufgaben vor Ort

Dieses Basis von moveGLOBAL e.V. ist es Angebote zu entwickeln, die die migrantischen Organisationen in ihrer Professionalisierung, in ihrem kollegialen und solidarischen Austausch unterstützen und ihr zivilgesellschaftliches Potential nutzbar machen.

Dieses wird der Verband mit großem Elan im Projekt SAMO.FA einbringen, regional als auch lokal, um geflüchtete Menschen in ihrem Neubeginn zu unterstützen.

 

Ansprechspartner vor Ort

Frau Maimouna Ouattara

Frau Abir Sayed

E-Mail: samofa@moveglobal.de

Tel: (+30) 24171844